Alle Meldungen

Zeitraum wählen:

bis

28.10.2017

Was, wenn der Tod kommt?

Veranstaltungsreihe im „Totenmonat“ November zu rechtlichen, medizinischen und organisatorischen Fragen rund ums Thema Tod, Sterben und Abschied.

Oft überrumpelt der Tod uns: ein lieber Mensch stirbt und wir sollen die Beerdigung organisieren, während der Verlust uns nahezu lähmt. Wir selber oder einer aus unserer Familie ahnt, dass es zu Ende geht – wie über die damit verbundenen Ängste sprechen, wie sich verabschieden?

Wir wollen den „Totenmonat“ November nutzen, uns den Fragen zu stellen, die uns zu Tod, Sterben und Abschied bewegen. Bevor wir irgendwelche Entscheidungen treffen müssen. Kompetente Fachleute werden uns bei rechtlichen, medizinischen und organisatorischen Fragen zur Seite stehen.

An fünf aufeinander folgenden Montagen, jeweils um 19.00 Uhr in der Aula des Bethanien Kinderdorfes, treffen wir uns bei Tee und Gebäck zu Informa on, Besinnung und Austausch. Sie können die Veranstaltungen einzeln besuchen oder den ganzen Weg mitgehen. Das wäre dann auch ein geistlicher Prozess. Wem das etwas bedeutet, der/die ist herzlich zur vorangehenden Eucharistiefeier, jeweils um 18.00 Uhr in unserer Kapelle, eingeladen.

Termine:

  • 30. Oktober: Kreativ-besinnlicher Einstieg

    Was bedeutet Tod für mich? Für die Art, wie ich lebe? Was macht mir Angst und worauf freue ich mich vielleicht auch? Viele verschiedene Bilder, Symbole und Materialien stehen bereit eine eigene Sammelmappe zum Thema Tod zu gestalten. Darin können wir bewahren, was uns in den kommenden Zusammenkünften wichtig ist, aber auch alle Fragen, die offen bleiben und beim nächsten Mal gestellt oder wo anders geklärt werden müssen. Anhand der gestalteten Mappen kommen wir hoffentlich auch besser miteinander ins Gespräch über das, was uns bewegt.
  • 06. November: Wie will ich sterben? Die Patientenverfügung

    Mit Dr. med. Ursula Immesberger
    Was geschieht eigentlich körperlich, wenn ein Mensch stirbt? Wie kann ich in Würde und ohne vermeidbares Elend sterben? Was will ich und was darf ich? Welche Möglichkeiten habe ich, das Ende meines Leben mitzugestalten? Wer kann mir dabei helfen? Und was kommt auf mich zu, wenn ein anderer mich mit seinen Wünschen bevollmächtigt?
  • 13. November: Abschiedsrituale

    Mit Evelyn Fischer vom Bestattungsinstitut Fischer und Jost
    An was muss eigentlich alles gedacht werden, wenn ein Mensch stirbt? Wer muss wann wie informiert werden? Wie gestalte ich eine Trauerfeier? Was will ich für meine eigene Bestattung festhalten? Welche Formen des Abschiedes und der Bestattung sind möglich?
  • 20. November: Was soll bleiben? Das Testament

    Mit Dr. Franz Josef Jung MdB (Rechtsanwalt und Notar)
    Was ist mein "Lebensprojekt"? Kann ich dafür sorgen, dass das nach meinem Tod auch noch Bestand hat? Was regelt das Gesetz, was muss und was darf ich selber regeln?
    Dr. Jung ist auch bereit, juristische Fragen zu Betreuungs- und Patientenverfügungen zu beantworten (bei Bedarf bitte mitbringen!)
  • 22. November: (Mittwoch) 20:00 Uhr Filmabend

    "Oscar und die Dame in Rosa" (Spielfilm)
    anschließend Gelegenheit zum Austausch
  • 27. November: Wo gehen wir hin? Geistlicher Ausklang

    Was sagt unser christlicher Glaube über den Tod und das, was danach kommt? Was bedeutet das für mich? Ist der Tod Strafe (Gen 3,3) oder Nach-Hause-kommen (Joh 14,2)? Und was sagt das über Gott?

In den Kirchen finden Sie auch ein Faltblatt mit allen Informationen ausliegen.

Anmeldung:

Bitte immer bis Freitag vor der jeweiligen Veranstaltung bei Sr. Judith per E-Mail.

Das Bild stammt von Monika Berling, veröffentlicht auf Pfarrbriefservice.de und freigegeben zur honorarfreien Verwendung bei der kirchlichen Öffentlichkeitsarbeit)


   
  • Abteilung Kindertagesstätten

    Informationen für und über die rund 280 Kindertagesstätten im Bistum Limburg.

    Link ►

  • Annus fidei

    Offizielle Seite des Jahr des Glaubens.

    Link ►

  • Caritas

    Die Caritas hilft und berät Menschen in vielfältigen Lebenssituationen. Mit ihren Einrichtungen und Diensten engagiert sie sich in der Diözese.

    Link ►

  • Advents- & Weihnachtszeit

    Veranstaltungen rund um den Advent und das Weihnachtsfest im Bistum Limburg.

    Link ►

  • Wir haben den Hunger satt!

    Eine Initiative im Bistum Limburg gegen den Hunger.

    Link ►