Erfassung und Inventarisierung der kirchlichen Kunstgüter

Foto: Alexander Wißmann

Die Verwaltungsräte unseres Pastoralen Raumes haben im vergangenen Jahr beschlossen, die kirchlichen Kunstgüter aller Pfarreien erfassen und inventarisieren zu lassen. Dazu wurde ein Teilzeitvertrag mit dem Kunsthistoriker Alexander Wißmann abgeschlossen, der sich bereits 2013 beim Auffinden einer Immaculata von Johann Georg Biterich in Rauenthal engagiert hat. Die Marienfigur ist mittlerweile restauriert und hat in der Rauenthaler Pfarrkirche ihren Platz gefunden.

Herr Wißmann, der zurzeit an der Mainzer Uni promoviert, wird den gesamten Bestand an sakralen Objekten begutachten, fotografisch erfassen, historisch zuordnen und beschreiben. Das Projekt ist auf zwei bis drei Jahre angelegt. Bei der Finanzierung beteiligt sich das Bistum Limburg mit der Hälfte der Kosten; die andere Hälfte teilen sich die beteiligten Kirchengemeinden.

Nach der Inventarisierung wird zu überlegen sein, ob im Einzelfall Kunstgegenstände restauriert werden und wo sie dann den Gemeindemitgliedern und anderen kunsthistorisch Interessierten gezeigt werden können.


Forschungsergebnisse